Schokolade macht glücklich- darauf schwören viele Menschen.

Ob gestresste Manager oder Teenager mit Liebeskummer, Schokolade hilft immer.

„Es stimmt, das Schokolade die Stimmung hebt“, bestätigte Ernährungswissenschaftlerin Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Schokolade enthält viel Tryptophan und Fett.

Beide Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass im Gehirn vermehrt der Botenstoff Serotonin produziert wird und dieser sorgt für gute Laune.

Leider lenkt Schokolade nur kurzzeitig von Stress und Sorgen ab.

So viel Schokolade kann man gar nicht essen, als dass sie langfristig zufriedenstellen kann.

Ernährungsexperten empfehlen ein bis zwei kleine Riegel am Tag nicht zu überschreiten.

Auf dem Tageskostplan sollte nicht zu viel „Süßes“ draufstehen.

Schokoriegel, Kuchen und Süßigkeiten machen zwar für kurze Zeit glücklich, liefern aber auch gleichzeitig sehr viele Kalorien extra.

Nährstoffreiche Alternativen für stressige Momente im Büro oder in der Partnerschaft sind getrocknetes Obst oder trockene Früchte-Nuss-Mischungen.

Auch ein kleiner Spaziergang, ein beruhigender Tee oder eine kurze Entspannungsübung kann gegen schlechte Laune hilfreich sein.

Schokolade sollte allerdings kein Frustprodukt, sondern ein Lustprodukt sein.

Schokolade sollte man in ruhigen Momenten genießen, ohne Stress und ohne Hektik.

 

 

 

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben